• 1_Nacht
  • 2_Morgen
  • 3_Mittag
  • 4_Nachmittag
  • 5_Abend
 
Vor gut zwei Jahren haben sie das Sportfest "100 Jahre Emotionen" zum einhundertjährigen Jubiläum des Fußballs in Bad Schmiededeberg organisiert. Heute haben wir das "Executive Team" des summerkick 2014 zum Interview zu Gast. Vielen Dank, dass Ihr Euch Zeit genommen habt, um uns heute Rede und Antwort zu stehen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

[Frage] Hallo zusammen. Schön, Euch alle mal hier auf einem Haufen zu haben. Ich gehe mal davon aus, dass Euer Zeitplan im Augenblick zielmlich straff ist?

[Antwort Ulf] Ja, im Augenblick ist es relativ viel. Am Anfang ist die Planung einer so großen Veranstaltung sehr zeitintensiv und nervenaufreibend. Und natürlich haben alle von uns eigentlich noch etwas Anderes zu tun, als Sportfeste zu organisieren. Unsere Brötchen verdienen wir mit anderen Sachen.

[Frage] Außer Ralf haben alle beim Sportfest 2013 "100 plus Eine Nacht" ausgesetzt. Wie kam es dazu, dass nun doch wieder alle an Board sind?

[Antwort Tobias] Sagen wir mal so: Wir wurden in einem schwachen Moment überredet. Alle haben unabhängig voneinander gesagt, dass sie noch einmal mitmachen, wenn das komplette Team von damals wieder die Verantwortung übernimmt. Es hat ja doch Spaß gemacht. Bei einer Geburtstagsparty in Bad Schmiedeberg war das auf einmal fix. Wollen wir es mal nicht auf die reichhaltigen Getränke schieben...

[Frage] Ihr wolltet also eine Veranstaltung dieser Art eigentlich nicht mehr machen?

[Antwort Mario] Nein. Uns war bewusst, dass "100 Jahre Emotionen" im Sommer 2012 eine einmalige Sache war. Dort hat praktisch fast alles gepasst. Wir hatten wahnsinnige Unterstützung durch unsere Sponsoren, konnten damals LOK Leipzig als Bundesligist für ein Freundschaftsspiel gegen unsere Frauenmannschaft gewinnen und haben damit alle Zuschauerrekorde im Waldstadion gebrochen, hatten einen gewaltigen Support innerhalb und außerhalb des Vereins - auf einmal haben Leute mitgeholfen, die nicht mal Vereinsmitglieder waren - und das Wetter hat auch noch mitgespielt. Was will man mehr. Es war schon bezeichnend, dass am Sonntag - als alles vorbei  war - auf einmal der Regen einsetzte.

[Frage] Bei "100 Jahre Emotionen" lief also alles nach Plan?

[Antwort Ralf] Oh, nein. Damals ging unglaublich viel schief. Das Meiste ist allerdings wohl den Besuchern nicht aufgefallen. Das ist auch gut so. Wenn wir uns heute daran erinnern, wie wir innerhalb von wenigen Stunden die Bühne umgebaut haben, weil es technische Probleme mit dem "Pulbic Viewing" gab, oder am Sonnabendnachmittag nocheinmal nach Krostitz in die Brauerei fahren mussten, weil die Getränkebecher aus waren... Also von einer einwandfrei laufenden Veranstaltung waren wir für unsere Ansprüche doch relativ weit entfernt.

[Frage] Trotzdem war "100 Jahre Emotionen" erfolgreich?

[Antwort Ulf] Ja, es war eine legendäre Party. Und auch wirtschaftlich war das Ganze eine Erfolgsgeschichte. Dies ist ja in der heutigen Zeit nicht zu vernachlässigen. Es ist ja klar, dass sowas Geld kostet. Und leider reden wir da mittlerweile über Summen, die sich deutlich im vier bis fünfstelligen Eurobereich bewegen. Aber: Wenn ich nur an das Feuerwerk zur Jahrhundertgeburtstagsparty am Sonnabend denke und die vielen glücklichen Gesichter... Gigantisch. Aber es gibt unendlich viel Verbesserungspotenzial.

[Frage] Das Sportfest 2014 heißt jetzt "summerkick"?

[Antwort Mario] Ja.

[Frage] Wie kam es dazu?

[Antwort Tobias] Die Idee ist, dem Ganzen einen Festival-Charakter zu geben. Wir haben in 2012 erleben dürfen, wie grandios eine Open-Air-Veranstaltung mit allem Drum und Dran funktionieren kann. Wir haben damals lange gestritten, ob wir - wie bisher - alles "indoor" im Festzelt machen oder nach draußen gehen. Wir haben den großen Vorteil, dass wir viel Platz haben und uns draußen, also "Open Air" ausbreiten können. Und wir haben mit TS Sounds einen professionellen Partner, der so etwas abwickeln kann. Das Sportfest 2012 war unter anderem so erfolgreich, weil alles Open Air war. Dies wollen wir wiederbeleben - und wenn es funktioniert, eine bleibende Größe in der Stadt entwickeln.

[Frage] Der "summerkick 2014" wird also nicht der letzte "summerkick"?

[Antwort Ralf] Hoffentlich nicht. Dafür legen wir im Augenblick zum Beispiel mit eigener Webseite und weiteren einmaligen Anstrengungen den Grundstein. Das Risiko ist nicht zu vernachlässigen, aber wir glauben an diese Idee. Wenn es wieder funktionieren sollte, dann wollen wir langfristig eine zweite große jährliche Veranstaltung in der Stadt etablieren. Sozusagen der ganz kleine Bruder vom Margarethenfest. Mal schauen, ob das gelingen kann.

[Frage]  Welche Schwierigkeiten gibt es dabei?

[Antwort Tobias] Wie bei allem, dreht sich fast alles um das Budget. Dieses ist nicht wirklich üppig. Es muss also aus dem Wenigen das Maximale herausgeholt werden. Und wir brauchen wieder die Unterstützung aller Vereinsmitglieder sowie unserer Sponsoren. Bei Beidem sind wir aber sehr zuversichtlich.

[Frage] Was bleibt denn beim "summerkick" noch vom Sportfest?

[Antwort Mario] Oh, Vieles. Wie der Name schon sagt, bleibt der "Kick" ein ganz wichtiger Bestandteil. So wird es wieder Turniere in allen Altersklassen geben, das Freizeitturnier bekommt endlich seinen Stammplatz und wir versuchen alles, um möglichst attraktive Gegner für die Topspiele während des "summerkick" für unsere Mannschaften zu gewinnen. Mal schauen, was da diesmal drin ist.

[Frage] Und was ist neu?

[Antwort Ulf] Neu ist, dass es einen weiteren Schwerpunkt gibt. Dieser liegt ganz eindeutig bei Open Air Veranstaltungen. Nämlich Live-Musik, DJs unter freiem Himmel, Party und Spaß bis in den Morgengrauen. Gern sollen sich die Besucher auch auf dem Gelände das ganze Wochenende aufhalten. Wir werden versuchen, hier einen Bereich zu reservieren, in dem auch campiert werden kann.

[Frage] Welche Highlights gibt es beim summerkick 2014?

[Antwort Ralf] Wir werden noch nicht alles preisgeben. Was wir sagen können, ist das die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien eine große Rolle spielt. Natürlich werden wir mit allen Besuchern das Spiel Deutschland gegen Ghana live auf Großbildleinwand kucken. Inklusive musikalischer Umrahmung und After-Kick-Party. Das ist ja klar. Es wird an diesem Wochenende viel Party geben, Live Musik und einige Überraschungen. Mehr möchten wir aber noch nicht verraten.

[Frage] Gibt es einen musiklaischen Stargast?

[Antwort Mario] Jein. Für eine Aussage ist es noch zu früh.

[Frage] Was wird der "summerkick" an Eintritt kosten?

[Antwort Tobias] Auch das können wir erst beantworten, wenn alle Kalkulationen vorliegen. Hierzu wird es aber rechtzeitig eine Info zum Eintrittspreis und den Vorverkaufsstellen auf summerkick.de geben.


Vielen Dank für das Interview und Eure Zeit. Wir wünschen Euch viel Erfolg beim "summerkick 2014".
Ur-Krostitzer
Dübner Feuerzauber
Hyundai Autohaus Damm Eilenburg
wee Cashback
TS Sound
GlobalStage
Sportivals e.V.
 
 
 
Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet, die uns bei der Bereitstellung der Dienste helfen. Mit der Nutzung dieser Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Alles zum Thema Datenschutz.